iPhone Telefonhörer, die Handywanze & Co


Es gibt Haarsalons für Hunde, Erlebnisgarten für Hamster und ja – es gibt auch iPhone Telefonhörer. Gab es früher schon derlei Gadgets? Ich erinner mich nicht daran – soll nicht heißen, dass früher alles besser war, aber es gab sie eben nicht. Gegenwärtig sprießen sogenannte Gadgets in Hard- und Software-Form wie Pilze aus dem Boden. Eines davon der iPhone Telefonhörer. Dieser ist im Grunde eine Dockingsstation für Apples iPhone. Via Bluetooth nimmt das Gerät Kontakt mit dem Handy auf.

Golem zufolge wurde zudem eine Freisprechanlage integriert und auch via Voice-over-IP lässt sich das Gerät nutzen – beispielsweise für Skype. Unglaublich aber wahr. Ebenso unglaublich sind sogenannte Software Gadgets, auch als weniger sinnvolle Handy Software oder Apps bekannt. Bestes Beispiel sind Angebote wie die Handywanze oder der N**cktscanner. Das Ganze erinnert an die alten YPS-Hefte. Man erinnere sich an den Teleskopspiegel, mit dem man wohlgemerkt vermutlich noch mehr anfangen konnte als mit der Handywanze. Was kommt als nächstes? Man weiß es nicht, doch dürfte der Trend der Gadgets im Mobiltelefonbereich noch schier unerschöpflich sein. Was denkbar ist, ist auch möglich. Wir sind gespannt, was die Zukunft in puncto Gadgets, die die Welt nicht braucht bringen wird. Moment, gibt es denn Gadgets, die gebraucht werden oder impliziert der Begriff nicht gar, dass es nicht unbedingt allzu sinnvoll und benötigt ist?

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)